Hanoi (AFP) UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Staaten in Südostasien zu Rettungsmaßnahmen für tausende Bootsflüchtlinge vor ihren Küsten aufgerufen. Er hoffe, dass bei der geplanten Konferenz Ende Mai in Thailand die Ursachen für die Massenflucht der Menschen aus Myanmar und Bangladesch angegangen würden, sagte Ban am Samstag bei einem Besuch in Vietnam. "Aber wenn Menschen im Meer treiben, hat es höchste Priorität, sie zu suchen, zu retten und ihnen lebensnotwendige humanitäre Hilfe zukommen lassen." Er rief die betroffenen Länder auf, die Flüchtlinge nicht zurückzuschicken, wenn ihnen in ihrer Heimat Gefahr drohe.