New York (AFP) Die Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrags in New York ist nach vierwöchigen Beratungen ohne eine Einigung beendet worden. Die USA, Großbritannien und Kanada verweigerten am Freitag in New York einem Abschlussdokument die Zustimmung, das die Einrichtung einer atomwaffenfreien Zone im Nahen Osten vorsah. Ägypten und andere arabische Staaten hatten verlangt, bis März 2016 eine Konferenz zu dem Thema einzuberufen.