New York (AFP) Der UN-Sicherheitsrat hat sich besorgt über das Schicksal tausender Bewohner in der von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) eroberten syrischen Stadt Palmyra gezeigt. Insbesondere die Lage von Frauen und Kindern sei besorgniserregend, da der IS dafür bekannt sei, Frauen und Kinder zu entführen und auszubeuten, hieß es am Freitag in einer gemeinsamen Erklärung der 15 Mitglieder des Sicherheitsrates. Vor der Gewalt fliehenden Zivilisten müsse Sicherheit gewährt werden. Es sei vor allem Aufgabe der syrischen Behörden, die Bevölkerung zu schützen.