Peking (AFP) China will seine Militärpräsenz nach eigenen Angaben weiter über seine Landesgrenzen hinaus ausweiten. Größeres Gewicht soll dabei Marine und Luftwaffe zukommen, wie am Dienstag aus einem Weißbuch der Regierung hervorging. Bei der Marine ziele die Neuausrichtung entgegen der bisherigen "Verteidigung von Küstengewässern" nunmehr auf "Hochseeschutz" ab. Zugleich solle sich die Luftwaffe von der "territorialen Luftraumverteidigung" nun "sowohl auf Verteidigung als auch auf Angriff" konzentrieren.