London (AFP) Zum Start seiner diplomatischen Offensive für eine EU-Reform hat der britische Premierminister David Cameron Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker mit seiner Kritik an der EU konfrontiert. Was bei dem Abendessen am Montagabend auf Camerons Landsitz Chequers im Detail erörtert wurde, wurde zwar nicht bekannt - das Bemühen der britischen Regierung um Reformen zugunsten des Königreichs dürfte die Agenda der kommenden Tage aber weiter dominieren.