Frankfurt/Main (AFP) Die Deutsche Bahn will künftig Züge und Ersatzteile auch in China kaufen. "In drei bis fünf Jahren kann Asien und speziell China eine Schlüsselfunktion im Einkauf von Zügen und Ersatzteilen für die Deutsche Bahn erlangen", sagte Vorstand Heike Hanagarth der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Dienstag. Im Herbst will der Konzern demnach voraussichtlich in Peking ein Einkaufsbüro eröffnen. "Ziel ist die Zusammenarbeit mit den chinesischen Zugherstellern CSR und CNR", sagte Hanagarth.