New York (AFP) Zum fünften Mal in Folge ist Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vom "Forbes"-Magazin zur mächtigsten Frau der Welt gekürt worden. Allerdings ist ihr US-Präsidentschaftsanwärterin Hillary Clinton dicht auf den Fersen, wie aus der am Dienstag veröffentlichen alljährlichen Liste des US-Magazins hervorgeht. Merkel sei die dienstälteste Regierungschefin in der EU, habe eine Rezession bekämpft und stehe im Zentrum der Griechenland-Rettung, hieß es zur Begründung für ihren abermaligen Spitzenplatz.