Düsseldorf (AFP) Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat die Handelsunternehmen aufgefordert, mehr Geld in die Tierwohl-Initiative zu stecken. "Die vom Lebensmitteleinzelhandel zur Verfügung gestellten Mittel reichen nicht aus", sagte Schmidt der "Rheinischen Post" vom Dienstag. Die Tierwohl-Initiative sieht vor, dass Bauern, die freiwillig bestimmte Tierschutzmaßnahmen ergreifen, finanziell unterstützt werden. Das Geld dafür stammt aus einem Fonds, in den Einzelhändler seit Anfang des Jahres einzahlen.