Berlin (AFP) Der CDU-Außenpolitiker Hans-Georg Wellmann hat das gegen ihn von Russland verhängte Einreiseverbot als "unklug" kritisiert. Gerade weil Deutschland sich um politische Lösungen für den Ukraine-Konflikt bemühe, sei es "unverständlich", jetzt "diese Situation dadurch zu eskalieren, dass man diejenigen, die sich bemühen um einen Ausgleich, ausweist", sagte Wellmann am Dienstag im ARD-"Morgenmagazin". Offensichtlich hätten sich im innerrussischen Machtgerangel hier die Hardliner durchgesetzt gegenüber denen, "die den Ausgleich suchen".