Bengasi (AFP) Der libysche Ministerpräsident Abdullah al-Thani hat am Dienstag einen Attentatsversuch unverletzt überstanden. Sein Wagen sei "von Kugeln getroffen worden", als mehrere Bewaffnete das Feuer eröffnet hätten, sagte ein Sprecher der international anerkannten Regierung in der östlichen Stadt Tobruk. "Der Regierungschef wurde nicht verletzt, aber einer seiner Leibwächter", sagte der Sprecher weiter. Der Anschlag sei verübt worden, als Al-Thani von einer Parlamentssitzung gekommen sei.