Seoul (AFP) Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat den jüngsten Raketentest seines abgeschotteten Landes als "Wunder" bezeichnet. Kim habe Forscher und Techniker empfangen, die an der Entwicklung der angeblich von einem U-Boot abgeschossenen Rakete mitgewirkt hätten, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur KCNA am Dienstag. Diese hätten ein "Wunder, das die Augen öffnet", geschaffen, Geschichte geschrieben und Nordkorea zu einer kraftvollen Waffe verholfen, sagte er demnach bei dem Treffen.