Berlin (dpa) - In den Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn drängt die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft auf ein schnelles Ergebnis. Ziel sei ein Tarifabschluss zum 1. Juni, sagte EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba nach einer Mitteilung. "Entweder wir kriegen den am Mittwoch hin oder es ist Ende am Verhandlungstisch." Dann gäbe es für die EVG nur noch eine Option - und die laute Arbeitskampf. Morgen wollen Bahn und EVG ihre Verhandlungen in Berlin fortsetzen, die sie am Freitag vertagt hatten.