Paris (SID) - Der formschwache Rekordchampion Rafael Nadal (28) hat die erste Hürde auf dem langen Weg zu seinem zehnten Titel in Roland Garros ohne Probleme gemeistert. Der Sandplatzkönig aus Spanien ließ dem 18 Jahre alten Franzosen Quentin Halys beim 6:3, 6:3, 6:4 keine Chance und trifft nun auf seinen Landsmann Nicolas Almagro.

"Es ist nicht einfach, gegen jemanden zu spielen, der versucht, von überall Gewinnschläge zu platzieren", sagte Nadal: "Wenn wir einmal normale Ballwechsel hatten, habe ich mit meiner Vorhand diktiert, besonders die Linie entlang. Für das erste Match war es gut genug."

Nadal gelang sein 67. Sieg im 68. Match bei den French Open in 1:50 Stunden Spielzeit. Seine einzige Niederlage auf dem "terre battue" in Paris liegt sechs Jahre zurück, 2009 verlor er im Achtelfinale gegen den Schweden Robin Söderling.

Seit seinem ersten Triumph 2005 war Nadal stets als Top-Favorit ins zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres gestartet, in dieser Saison gehört diese Rolle allerdings Novak Djokovic. Der Branchenführer aus Serbien feierte zum Auftakt in Paris gegen den Finnen Jarkko Nieminen (6:2, 7:5, 6:2) seinen 23. Sieg in Folge. Bereits im Viertelfinale kann es zum Duell mit Nadal kommen, der nur an Position sechs gesetzt ist.

Der 14-malige Grand-Slam-Sieger hat in dieser Saison erst ein Turnier gewonnen, die Niederlagen auf den europäischen Sandplätzen in Monte Carlo, Barcelona, Madrid und Rom zeigen, wie verwundbar Nadal derzeit auf seinem Lieblingsbelag ist.