Berlin (AFP) Die deutsche Wirtschaft hat einen Verzicht der G-7-Staaten auf gegenseitige Wirtschaftsspionage gefordert. "Ich würde mir wünschen, dass es gelingt, einen Prozess aufzusetzen, an dessen Ende sich alle G-7-Teilnehmer klar gegen Wirtschaftsspionage und für eine entsprechende Selbstbeschränkung positionieren", sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Eric Schweitzer, der Zeitung "Die Welt" (Montagsausgabe). Schweitzer forderte, das Thema auf die Tagesordnung des G-7-Gipfeltreffens zu setzen, das Ende der Woche auf Schloss Elmau beginnt.