Stuttgart (AFP) Smileys und andere kleine Bilder sind längst nicht mehr wegzudenken aus E-Mails und Kurznachrichten - doch selbst nach Ansicht einer Sprachforscherin kann das eine Bereicherung sein: Ein lachendes oder weinendes Smiley sage oft mehr als ein Wortschwall, sagte Christa Dürscheid von der Universität Zürich der Zeitung "Sonntag aktuell". Sogenannte Emojis lockerten persönliche Nachrichten auf und böten zusätzliche Möglichkeiten, Stimmungen, Gefühle, Hinweise oder Informationen zum Ausdruck zu bringen.