Berlin (AFP) Bundesaußenminister Frank–Walter Steinmeier (SPD) rechnet noch mit einem langwierigen Kampf gegen die Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS). "Wir müssen uns auf einen langen Kampf einstellen", sagte Steinmeier der "Bild"-Zeitung (Montagsausgabe) mit Blick auf die Außenministerkonferenz zu diesem Thema am Dienstag in Paris. Der IS sei nicht gestoppt, sondern "eine tödliche Gefahr für die muslimische Welt und auch für uns eine reale Bedrohung".