Berlin (SID) - Gut drei Monate vor den Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik in Stuttgart zeigt die Formkurve von Jana Berezko-Marggrander aus Schmiden nach oben. Die Olympia-17. von London belegte beim 15. Gymnastik-Masters in Berlin den zehnten Platz.

"Es war zu sehen, dass wir gemeinsam auf dem richtigen Weg sind. Jana hat stabil und fehlerfrei geturnt, auch ihre Ausstrahlung hat sich verbessert", sagte die neue Cheftrainerin Katja Kleinveldt. Bei den Welttittelkämpfen in der Porsche-Arena werden die Tickets für Olympia 2016 in Rio vergeben.

Im Gruppenwettbewerb kam das Quintett des Deutschen Turner-Bundes auf Rang fünf, der Sieg ging an Weißrussland. Dem Vierkampf der Einzelgymnastinnen gewann Mannschafts-Weltmeisterin Margarita Mamun aus Russland vor der Weißrussin Melitina Stanjuta sowie Mamuns Teamkollegin Alexandra Soldatowa.