Schloss Elmau (AFP) Die G7-Staaten haben sich bei ihrem Gipfel in den bayerischen Alpen auf eine weitere Reduzierung von Treibhausgasen und den langsamen Abschied von fossilen Brennstoffen verständigt. Es müsse "tiefe Einschnitte" bei den Emissionen geben, hieß es im am Montag veröffentlichten Abschlussdokument des Treffens. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte, die G7 hätten sich dazu bekannt, "dass wir im Laufe des Jahrhunderts eine Dekarbonisierung der Weltwirtschaft brauchen".