Paris (dpa) - Die letzten Stunden von "Winnetou"-Schauspieler Pierre Brice in einem Krankenhaus bei Paris waren nach den Worten seiner Frau friedlich. Brice habe am Samstagmorgen beim Sonnenaufgang noch einmal die Augen geöffnet: "Er atmete plötzlich schwächer. Ich habe ihm einen Kuss gegeben, dann ist Pierre in meinem Arm friedlich eingeschlafen", sagte seine Ehefrau Hella der "Bild"-Zeitung. Die Film-Legende starb an den Folgen einer Lungenentzündung und wurde 86 Jahre alt. Das Paar war seit 1981 verheiratet und lebte über Jahrzehnte in einem Landhaus in der Nähe von Paris.