Mexiko-Stadt (AFP) Bei der von Gewalt überschatteten Parlamentswahl in Mexiko hat die Regierungspartei von Präsident Enrique Peña Nieto ersten Teilergebnissen zufolge ihre einfache Mehrheit verteidigt. Wie die Wahlkommission mitteilte, kann die Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) nach der Abstimmung vom Sonntag mit rund 30 Prozent der Stimmen rechnen. Sie dürfte damit zwischen 196 und 203 der insgesamt 500 Sitze im Unterhaus erhalten. Bislang hatte sie 207 Mandate inne.