New York (AFP) Ungeachtet der Forderungen von Menschenrechtsgruppen haben die Vereinten Nationen Israel nicht wegen der Verletzung von Kinderrechten im Gazakrieg angeprangert. Zwar nannte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Montag die Folgen des israelischen Militäreinsatzes für Minderjährige "äußerst beunruhigend". Israel wurde aber nicht auf eine schwarze Liste gesetzt, mit der die UNO Staaten wegen der Verletzung der Kinderrechte in bewaffneten Konflikten brandmarkt.