Chicago (SID) - Der fünfmalige Eishockey-Champion Chicago Blackhawks hat im Finale um den begehrten Stanley Cup in der nordamerikanischen Profiliga NHL gegen Tampa Bay Lightning ausgeglichen. Das Team aus "Windy City" setzte sich im vierten Spiel in eigener Halle mit 2:1 durch. Damit steht es in der Serie best of seven vor dem fünften Endspiel am Samstag in der Amalie Arena in Florida 2:2.

Für den Siegtreffer im Union Center von Chicago sorgte Brandon Saad in der 47. Minute. Kapitän Jonathan Toews hatte die Gastgeber mit seinem zehnten Play-off-Treffer in der 27. Minute in Führung gebracht, Alex Killorn erzielte fünf Minuten später den Ausgleich für den Meister von 2004, der den Sieg an diesem Abend verdient gehabt hätte. "Tampa war das bessere Team heute, keine Frage. Aber das interessiert nicht, weil wir gewonnen haben", sagte Chicagos Verteidiger Kimmo Timonen.

Bei den Blackhawks, bestes NHL der letzten Jahre, war Keeper Corey Crawford mit 24 Paraden ein großer Rückhalt. In der Schlussminute rettete er gegen Tampas Kapitän Steven Stamkos. "Das war hart. Wir dachten schon, wir hätten den Ausgleich", sagte Stamkos und fügte trotzig an: "Wir werden uns jetzt wieder sammeln und zum Spiel vor unseren Fans bereit sein." Tampa musste auf Stammtorwart Ben Bishop verzichten, Stellvertreter Andrei Vasilevskiy überzeugte aber mit 17 entschärften Schüssen.