Computer-Netzwerk des Bundestages Medien zufolge beschädigt

Berlin (dpa) - Braucht der Bundestag ein neues Computer-Netzwerk? Medienberichten zufolge hat ein Cyberangriff das Netzwerk so sehr beschädigt, dass es aufgegeben werden muss. NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" berufen sich auf das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, das BSI. "Spiegel Online" zufolge fließen noch immer Daten in unbekannter Richtung ab. Der Bundestag wollte sich zu den Berichten bislang nicht äußern. Laut einem Sprecher wird sich am Donnerstag der Ältestenrat mit dem Hackerangriff befassen.

Neues Krisentreffen mit Tsipras - Gespräche intensivieren

Brüssel (dpa) - Neuer Anlauf zur Entschärfung der dramatischen griechischen Schuldenkrise: Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach am Mittwochabend in Brüssel etwa zwei Stunden lang mit Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras und mit dem französischen Präsidenten François Hollande. Einzelheiten des Treffens wurden zunächst nichts bekannt. Ein Regierungssprecher sagte am frühen Donnerstagmorgen lediglich, der Meinungsaustausch habe in konstruktiver Atmosphäre stattgefunden. "Es besteht Einigkeit, dass die Gespräche zwischen der griechischen Regierung und den Institutionen mit hoher Intensität fortgesetzt werden sollen."

Bundestag verabschiedet Gröhes Versorgungsstärkungsgesetz

Berlin (dpa) - Der Bundestag berät heute abschließend die geplante Strukturreform der medizinischen Versorgung. Die große Koalition will mit dem Versorgungsstärkungsgesetz vor allem die Verteilung der Ärzte in Deutschland verändern: Überversorgung in Ballungsräumen soll entzerrt, Unterversorgung in ländlichen Regionen behoben werden. Die Kassenärztlichen Vereinigungen sollen außerdem Terminservicestellen einrichten, damit Patienten mit Überweisungsschein innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin bekommen.

Merkel spricht mit Ministerpräsidenten über Flüchtlinge

Berlin (dpa) - Wegen der anhaltend hohen Flüchtlingszahlen beraten Bund, Länder und Kommunen erneut über die Unterbringung der Betroffenen und über die anfallenden Kosten. Kanzlerin Angela Merkel und mehrere Minister treffen sich am Abend in Berlin mit den Ministerpräsidenten und den Chefs der kommunalen Spitzenverbände. Ob dabei konkrete Entscheidungen fallen, ist unklar. Offiziell dient der Termin nur der Vorbereitung des Asyl- und Flüchtlingsgipfels in der kommenden Woche.

Papst und Putin reden über Ukraine - Putin: Keine Kooperation mit G7

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat bei einer Privataudienz mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu gemeinsamen Anstrengungen für eine Lösung des Ukraine-Konflikts aufgerufen. Franziskus habe in dem etwa 50 Minuten langen Treffen "bekräftigt, dass eine aufrichtige und große Anstrengung nötig ist, um den Frieden zu realisieren", teilte der Vatikan am Mittwochabend mit. Zuvor war Putin mit Italiens Regierungschef Matteo Renzi zusammengetroffen und hatte wenige Tage nach dem G7-Gipfel eine Zusammenarbeit mit der Gruppe der sieben führenden Wirtschaftsnationen ausgeschlossen.

Kultusministerkonferenz hat leistungsstarke Schüler im Fokus

Berlin (dpa) - In Berlin startet die Kultusministerkonferenz zu ihrer Sommersitzung und hat zunächst besonders begabte Schüler im Blick. Diese leistungsstarken Schüler sollen frühzeitige und bessere Förderung erhalten, heißt es in einem Papier, das zur Abstimmung steht. Außerdem behandelt die KMK bis morgen auch das Thema Abitur. So soll ein Pool von Abiturprüfungsaufgaben ab 2017 entwickelt und danach von möglichst allen Bundesländern genutzt werden.