Seoul (AFP) Wegen Sorgen um die Wirtschaftsentwicklung angesichts zahlreicher Fälle der Viruserkrankung Mers hat die südkoreanische Notenbank die Zinsen gesenkt. Der Leitzins fiel um 0,25 Basispunkte auf das Rekordtief von 1,5 Prozent, wie die Zentralbank am Donnerstag bekanntgab. Es handelte sich um die erste Zinssenkung im Land seit März. In einer Erklärung sprach die Notenbank von einem "vorsorglichen" Schritt, um einer negativen Wirtschaftsentwicklung vorzubeugen.