Minsk (SID) - Fabian Liebig (Potsdam) hat beim Weltcup-Finale der Modernen Fünfkämpfer im weißrussischen Minsk eine Top-Platzierung verpasst. Der 20 Jahre alte Junioren-Vizeeuropameister kam am Samstag mit 1379 Punkten nicht über den 27. Platz hinaus. Der Sieg und das damit verbundene Ticket für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro ging an den Italiener Riccardo de Luca (1474).

Am Sonntag geht es für Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn (Bonn) um einen Direkt-Startplatz bei den Sommerspielen im kommenden Jahr. Zudem starten Annika Schleu (Berlin) und Janine Kohlmann (Potsdam).

Das Weltcup-Finale ist für die Modernen Fünfkämpfer zudem ein wichtiger Test für die Weltmeisterschaften in Berlin (28. Juni bis 5. Juli).