Heilbronn (AFP) Ein ausgerissener Zirkuselefant soll nach einem tödlichen Angriff auf einen Spaziergänger in einem Tierpark untergebracht werden. Der Name des Parks werde aus Sicherheitsgründen nicht genannt, teilte die Polizei in Heilbronn am Sonntag mit. Das Tier war am Samstagmorgen in Buchen im Neckar-Odenwald-Kreis aus einem dort gastierenden Zirkus ausgerissen und hatte den 65-Jährigen angegriffen und mit seinen Stoßzähnen getötet. Der Mann war morgens gegen 5.00 Uhr aufgebrochen, um bei einem Spaziergang Pfandflaschen und Dosen einzusammeln.