Warschau (SID) - Robert Lewandowski hat mit seinen drei späten Toren beim 4:0 der polnischen Nationalmannschaft gegen Georgien einen Rekord aufgestellt. Der Stürmer des deutschen Meisters Bayern München erzielte in vier Minuten (89./90.+1/90.+3) den schnellsten Hattrick in der Geschichte der EM-Qualifikation. 

Der 26-Jährige brauchte acht Minuten weniger als Robbie Keane, der am 10. Oktober 2014 beim 7:0 der Iren gegen Gibraltar in zwölf Minuten dreimal in Folge getroffen hatte. Schneller war bislang nur Arif Erdem, der beim 3:0 in Nordirland am 4. September 1999 dreimal in drei Minuten traf - allerdings mit der Halbzeitpause dazwischen.