Jerusalem (AFP) Wegen gewaltsamen Vorgehens gegen einen Palästinenser im Westjordanland hat die israelische Armee Strafen gegen vier Soldaten verhängt. Wie das Armeeradio und mehrere Internetportale am Sonntag berichteten, wurde der Kommandeur der betreffenden Einheit nach dem Vorfall vom Freitag gerügt. Ein Soldat erhielt 30-tägigen Arrest in seinem Stützpunkt, zwei weitere jeweils 28-tägige Haftstrafen in einem Militärgefängnis, die aber ausgesetzt wurden.