Bonn (dpa) - Im Streik bei der Deutschen Post will die Gewerkschaft Verdi die Muskeln spielen lassen. "Wir legen nach und holen jetzt Tag für Tag mehr Zusteller in den Arbeitskampf", sagte die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Andrea Kocsis der dpa. Dabei sieht sich die Gewerkschaft auch für länger andauernde Streiks gewappnet. Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer fordert Verdi zu einem sofortigen Ende der Streiks bei der Post auf. Das Verhalten von Ver.di gegenüber der Deutschen Post sei verantwortungslos", sagte Kramer der "Bild"-Zeitung.