Washington (AFP) Die USA haben bestätigt, dass ein US-Luftangriff in Libyen dem algerischen Dschihadistenführer Mokhtar Belmokhtar gegolten hat. Belmokhtar sei das "Ziel" des Angriffs in der Nacht zum Sonntag gewesen, teilte das US-Verteidigungsministerium am Sonntag (Ortszeit) mit, ohne anzugeben, ob der Islamist getötet wurde. Die Ergebnisse des Luftangriffs würden noch weiter ausgewertet, gab Pentagon-Sprecher Steve Warren an. Zunächst hatte er nur mitgeteilt, dass die US-Armee einen Angriff auf ein "terroristisches" Ziel mit Verbindungen zum Terrornetzwerk Al-Kaida geflogen habe.