Canberra (AFP) Nach einem Jahrzehnt der Verhandlungen haben Australien und China am Mittwoch ein Freihandelsabkommen unterzeichnet. Australiens Handelsminister Andrew Robb und sein chinesischer Kollege Gao Hucheng setzten in Canberra ihre Unterschrift unter den Vertrag, der insbesondere im Rohstoffsektor, in der Landwirtschaft und bei den Direktinvestitionen einen weitreichenden Abbau von Handelshemmnissen vorsieht. Australiens Premierminister Tony Abbott sprach von einem "historischen" Abkommen, das beiden Ländern einen "nie dagewesenen Zugang zu den Märkten des anderen" verschaffe. Gao nannte es einen "Meilenstein unserer bilateralen Beziehungen".