Charleston (dpa) - Handelt es sich um ein rassistisches Verbrechen? Ein junger Mann hat in einer hauptsächlich von Schwarzen besuchten Kirche im US-Südstaat South Carolina neun Menschen erschossen. Was die Motive des Täters weißer Hautfarbe waren, ist nach Angaben der Ermittler zunächst völlig offen. Die Polizei veröffentlichte ein Foto des flüchtigen Verdächtigen im Alter von 20 bis 25 Jahren. "Das ist eine sehr gefährliche Person", warnt die Polizei. Bei allen neun Toten handelt es sich um Afroamerikaner.