Yapacaní (AFP) Erstmals seit fast einem Vierteljahrhundert ist in Bolivien ein neues Erdölvorkommen entdeckt worden. Die Lagerstätte in Yapacaní in der östlichen Provinz Santa Cruz ermögliche es dem Land, ab 2017 seine tägliche Produktionsmenge auf bis zu 10.000 Barrel (159 Liter) Öl zu steigern, sagte Präsident Evo Morales am Donnerstag bei einem Besuch vor Ort. Das Vorkommen sei von der staatlichen Energiefirma YPFB entdeckt worden, die dort 28 Millionen Barrel Öl vermute. Um die Ausbeutung zu ermöglichen, will das Unternehmen 220 Millionen Dollar (193 Millionen Euro) investieren.