Dortmund (AFP) Nach der Einleitung eines Vertragsverletzungsverfahrens der EU-Kommission gegen die Pkw-Maut in Deutschland werden in der SPD die Vorbehalten gegen das Vorhaben von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) wieder laut. "Die SPD hat der PKW-Maut unter der Bedingung zugestimmt, dass sie deutsche Autofahrer nicht zusätzlich belastet, nennenswerte Einnahmen generiert und EU-konform ist", sagte SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi den Dortmunder "Ruhr Nachrichten" (Freitagsausgabe). Dobrindt habe versprochen, dass sein Entwurf all diese Bedingungen erfülle.