Eriwan (AFP) In der armenischen Hauptstadt Eriwan hat die Polizei in der Nacht zum Dienstag eine Protestaktion gegen Armut und Teuerung gewaltsam aufgelöst. Die Demonstranten wurden mit Wasserwerfern auseinandergetrieben, wie ein AFP-Reporter berichtete. Die Sicherheitskräfte setzten auch Schlagstöcke ein. Es gab dutzende Festnahmen. Auch Journalisten wurden von der Polizei geschlagen.