Sofia (AFP) Nach der Pleite der viertgrößten Bank in Bulgarien hat Notenbankchef Iwan Iskrow seinen vorzeitigen Rücktritt verkündet. Er werde seinen Posten zum 10. Juli und damit drei Monate vor dem regulären Ende seines Mandats niederlegen, teilte Iskrow am Dienstag mit. Er sah sich zuletzt der Kritik ausgesetzt, die Zentralbank sei vor der Pleite der Corporate Commercial Bank (CCB) ihren Aufsichtspflichten unzureichend nachgekommen.