Berlin (AFP) AfD-Chef Bernd Lucke will sich gegen die Auflösung seines Vereins "Weckruf 2015" wehren. Er halte die entsprechende Verfügung des Bundesschiedsgerichts der Partei für "grob rechtsfehlerhaft", schrieb Lucke am Dienstag in einer E-Mail an den Bundesvorstand der AfD, aus der die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Mittwochsausgabe) zitierte. Lücke fügte seiner E-Mail demnach einen Beschlussentwurf an, laut dem der Bundesvorstand das Schiedsgericht um eine Überprüfung seiner Anordnung bitten soll.