Kiew (AFP) Das Außenministertreffen zur Beilegung der Ukraine-Krise in Paris wird von neuer Gewalt überschattet. Bei Gefechten im Osten des Landes seien drei Zivilisten getötet worden, teilten Vertreter der selbsternannten Volksrepublik Donezk am Dienstag mit. Sie seien Angriffen der Regierungstruppen in und rund um Donezk zum Opfer gefallen. Seit Beginn des Monats wurden bereits mehr als 60 Soldaten und Zivilisten in der Ostukraine getötet.