Hamburg (AFP) Nach der auf dem G7-Gipfel in Elmau angekündigten schrittweisen "Dekarbonisierung" ist eine Mehrheit der Bundesbürger für einen schrittweisen Ausstieg aus der Kohleverstromung. In einer am Dienstag veröffentlichten repräsentativen Umfrage im Auftrag von Greenpeace sprachen sich 59 Prozent der Befragten dafür aus, dass Deutschland bis zum Jahr 2040 die Energiegewinnung aus Kohle aufgibt. 37 Prozent der Befragten verneinten die Frage, ob Merkel jetzt einen schrittweisen Kohleausstieg einleiten solle. Drei Prozent hatten in der Frage keine eindeutige Meinung.