Béziers (AFP) Ein 73-jähriger Mann ist in Südfrankreich auf einen Hochspannungsmast geklettert und hat damit eine wichtige Stromleitung nach Spanien über Stunden lahmgelegt. Der alte Mann hatte sich nur zehn Meter von den 400.000 Volt-Hochspannungskabeln entfernt auf dem Mast bei Cébazan nördlich von Béziers niedergelassen, wie die Polizei mitteilte. Von dort oben aus forderte er, dass der 1970 verstorbene französische Staatschef Charles de Gaulle ab 2017 wieder Präsident des Landes werden solle.