Columbia (dpa) - Nach dem Kirchen-Massaker von Charleston kommt Bewegung in die Diskussion um die umstrittene Konföderierten-Flagge. South Carolinas Gouverneurin Nikki Haley will das rote Banner vom Kapitol in Columbia entfernen lassen. Zudem stoppt Walmart den Verkauf von Artikeln mit der Konföderierten-Flagge. Die Flagge aus Bürgerkriegszeiten steht Kritikern zufolge für die Bereitschaft der damals zusammengeschlossenen Südstaaten, in den Krieg gegen die nördlichen Bundesstaaten zu ziehen, um die Sklaverei beizubehalten.