Baku (SID) - Trotz einer furiosen Aufholjagd sind die deutschen Volleyballerinnen bei den Europaspielen in Baku im Viertelfinale ausgeschieden. Die Mannschaft von Bundestrainer Luciano Pedullà unterlag dem Weltranglisten-28. Polen in einem Fünfsatz-Krimi mit 2:3 (23:25, 17:25, 25:18, 25:14, 10:15). 

Nach einem knappen ersten Durchgang waren die Polinnen im zweiten Satz zu dominant, die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) bekam die Angreiferinnen Katarzyna Skowronska und Katarzyna Zaroslinka nicht in den Griff. Mit starken Angaben vor allem durch Jennifer Geerties, die vier Asse schlug, holte sich Deutschland den dritten Satz.

Danach agierten die "Schmetterlinge" mit deutlich mehr Selbstvertrauen gegen zunehmend verunsicherte Gegnerinnen und erzwangen den Entscheidungssatz. Im Tiebreak konnte die Mannschaft um Spielführerin Margareta Kozuch das Niveau aber nicht halten und verlor. 

Deutschland hatte die Gruppenphase nach drei Siegen und zwei Niederlagen als Dritter beendet. Pedullà nutzt die Europaspiele als Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Belgien und den Niederlanden (26. September bis 4. Oktober). Polen trifft am Donnerstag in der Runde der letzten Vier auf den Sieger der Begegnung zwischen Serbien und Belgien.