Washington (AFP) Die USA haben China beim jährlichen strategischen Dialog beider Länder wegen der Landaufschüttungen im Südchinesischen Meer kritisiert. "Verantwortliche Länder halten sich an internationales Recht und arbeiten zusammen, damit internationale Schifffahrtsrouten für ungehinderten Handel offen bleiben", sagte US-Vizepräsident Joe Biden am Dienstag mit Blick auf den Territorialstreit zwischen China und anderen Anrainerstaaten. Die Gespräche in Washington drehten sich auch um strittige Themen wie Cyberangriffe und Menschenrechte.