Boston (AFP) Der zum Tode verurteilte Attentäter vom Bostoner Marathonlauf, Dschochar Zarnajew, hat in seiner ersten öffentlichen Wortmeldung Reue gezeigt. "Ich möchte mich jetzt bei den Opfern und bei den Überlebenden entschuldigen", sagte Zarnajew bei der offiziellen Verkündung seines Strafmaßes am Mittwoch in der US-Ostküstenstadt. "Ich bereue die Leben, die ich genommen habe, und das Leid und den Schaden, den ich angerichtet habe." Anschließend besiegelte das Bundesgericht das vergangenen Monat von einer Geschworenenjury verhängte Todesurteil gegen den 21-Jährigen.