Bujumbura (AFP) In der burundischen Hauptstadt Bujumbura haben etwa 200 Studenten Zuflucht auf dem Gelände  der US-Botschaft gesucht. Wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichteten, hatten Polizeikräfte die Studenten am Donnerstag zuvor ultimativ aufgefordert, ihr vor dem Gebäude errichtetes Protestlager aufzulösen. Auf dem Dach der Botschaft waren bewaffnete US-Marineinfanteristen postiert. Die Studenten kletterten unter dem Tor hindurch oder über Mauern hinweg auf das Botschaftsareal. Polizisten sammelten unterdessen die Koffer, Zelte und anderen Habseligkeiten der Studenten ein.