Berlin (AFP) Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube, will einem Bericht zufolge den Staatskonzern umbauen. Pläne dafür habe er überraschend auf einer Aufsichtsratssitzung des Unternehmens bekanntgegeben, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" am Donnerstag unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. "Um im Wettbewerb zu bestehen, werden wir neue Wege gehen, falls alte Rezepte und bestehende Geschäftsmethoden nicht mehr zukunftsfähig sind", zitierte die Zeitung aus Grubes Präambel der mittelfristigen Geschäftsplanung für die Jahre 2015 bis 2019.