Bad Dürkheim (AFP) Die Gesundheitsminister der Länder wollen die Telemedizin in Deutschland voranbringen und dadurch die Patientenversorgung verbessern. In den Bundesländern gebe es bereits viele gute Modellprojekte, erklärte die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz (GMK), die rheinland-pfälzische Ressortchefin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), am Donnerstag zum Abschluss der Jahrestagung in Bad Dürkheim. Man müsse aber von zahlreichen Insellösungen hin zu einem bundesweit einheitlichen Vorgehen kommen. Die Minister beschlossen die Einsetzung einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe, die eine Strategie für den weiteren Aufbau einer Telematikinfrastruktur erarbeiten soll.