Brüssel (AFP) Trotz der verrinnenden Zeit hat sich im Ringen um die Abwendung der Griechenland-Pleite auch am Donnerstag kein Durchbruch abgezeichnet: Nach stundenlangen Vorbereitungen legten die Gläubiger-Institutionen und die griechischen Verhandlungsführer den Euro-Finanzministern am Mittag konkurrierende Lösungsvorschläge auf den Tisch. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sagte, die Griechen hätten sich "eher rückwärts bewegt". Es gebe nun zwischen beiden Seiten "eher eine größere Differenz".