Brüssel (AFP) Der EU-Gipfel wird sich nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nicht in die festgefahrenen Griechenland-Verhandlungen einschalten. Athen müsse weiter mit den drei Gläubiger-Institutionen arbeiten, dann müssten die Euro-Finanzminister entscheiden, sagte die Kanzlerin am Donnerstag bei ihrem Eintreffen in Brüssel. "Der Europäische Rat wird sich nicht in diese Verhandlungen einmischen."