Gütersloh (AFP) Die Schere bei den Löhnen in Deutschland wird einer Studie zufolge in den kommenden Jahren weiter auseinander gehen. Das durchschnittliche Jahreseinkommen werde inflationsbereinigt von 2012 bis 2020 zwar um 2200 Euro  steigen, ergab eine am Donnerstag in Gütersloh veröffentlichte Wirtschaftsstudie der Bertelsmann Stiftung. Geringverdiener, Sozialberufe, Dienstleister und Haushalte mit Kindern profitierten aber unterdurchschnittlich von dieser positiven Entwicklung.